Eric Reed Quartet feat. Piero Odorici Drucken E-Mail

Freitag, 20. Oktober 2017, 20:30 Uhr

Eric Reed

Endlich ist Eric Reed, einer der wichtigsten Pianisten aus dem amerikanischen Füllhorn, im Jazzkeller zu hören. 1970 geboren, wurde das frühreife Talent seit 1986 von Wynton Marsalis gefördert und prägte in den 90er Jahren maßgeblich das Lincoln Center Jazz Orchestra. Mit eigenen Bands spielte er ein Dutzend Jazzplatten ein, u.a. mit Ron Carter oder Gregory Hutchinson. Hier präsentiert er sein Tribute to Coleman Hawkins, der das Saxofon für den Jazz in Bezug auf Ton, Soloarbeit und Ballade revolutionierte.

Für diesen Part steht mit Piero Odorici einer der führenden Tenoristen Italiens auf der Bühne, der bereits mit vielen amerikanischen Jazzgrößen spielte. Dezron Douglas und Willie Jones III bilden das unerlässlich swingende Rückgrat der Band, beide zählen zu den gefragtesten Sideman auf dem Jazzkontinent.


Eine italienisch-amerikanische Connection, die Sie begeistern wird!





Eric Reed / Piano
Piero Odorici / Tenorsaxofon
Dezron Douglas / Bass
Willie Jones III / Schlagzeug



Eintritt: 28,– € / 25,– € ermäßigt (+1,– € VVK-Gebühr)
SchülerInnen 10,– €