Miguel Zenon Quartet Drucken E-Mail

Freitag, 10. November 2017, 20:30 Uhr

Miguel Zenon

Wer sich von seinem warmen, expressiven Ton am Altsaxofon hat verzaubern lassen, wird sich daran bis heute erinnern: Miguel Zenon kam als junger Star 2012 mit eben diesem Quartett in den Jazzkeller. Heute ist er ein gereifter, weltweit bekannter Musiker, der mit den höchsten Auszeichnungen und Preisen bedacht wurde. „Tipico“ – seine zehnte CD als Leader ist eben erschienen. Nach wie vor arbeitet er in Komposition und Konzept daran, latein-amerikanische Folklore mit der Jazzsprache zu verbinden.
Mit dem Venezolaner Luis Perdomo am Piano, der sich bei uns mit seinem eigenem Trio ebenso unvergesslich gemacht hat, und Henry Cole am Schlagzeug, der wie Zenon aus Puerto Rico stammt, ist die Latin-Grundierung dieses Ensembles unvermeidlich! Hans Glawischnig am Bass steht hierbei in nichts nach, er spielte bereits in der Band von Ray Barretto, wo er sich in dessen Sound schulte. Das Quartett bildet seit über zehn Jahren eine Working-Band – eine Seltenheit in der Szene – und setzt die Ideen Zenons eigenwillig um.


Hören Sie sich diese ganz besondere Mischung unbedingt an!


Miguel Zenon / Altsaxofon
Luis Perdomo / Piano
Hans Glawischnig / Bass
Henry Cole / Schlagzeug


Eintritt: 26,– € / 23,– € ermäßigt (+1,– € VVK-Gebühr)
SchülerInnen 10,– €